top of page

Was macht Menschen besonders?


Den Schlüssel zur Einzigartigkeit der Menschen entdecken: die Rolle von individuellen Unterschieden im Personalmanagement


In unserer heutigen Welt, in der Technologie und industrielle Prozesse dominieren, ist Normung die Norm.


Normen sorgen für den reibungslosen Betrieb von allem, vom Auto bis zum Smartphone. Wenn es jedoch um Menschen geht, ist die Standardisierung eine Herausforderung, trotz eines Trends in diese Richtung im Personalmanagement.


Menschen sind einzigartig, sowohl in ihrem persönlichen als auch in ihrem beruflichen Leben. Ihre Kompatibilität mit ihren Rollen innerhalb eines Teams kann weder bewertet noch durch Normen standardisiert werden. Dies stellt eine Herausforderung für das Personalmanagement dar, das bestrebt ist, die individuellen Unterschiede zu nutzen, um die Teamleistung zu verbessern.


In diesem Artikel wollen wir die Rolle der individuellen Unterschiede im Personalmanagement und ihre Auswirkungen auf die Teamdynamik untersuchen. Seien Sie dabei, wenn wir das Geheimnis lüften, was Menschen wirklich besonders macht.


Als Personalverantwortlicher bin ich der Meinung, dass der Schlüssel zum Erfolg für jedes Unternehmen darin besteht, die Persönlichkeit der Mitarbeiter in den Vordergrund zu stellen. Wenn wir die individuellen Motivationen und einzigartigen Talente in den Vordergrund stellen, kann die Personalabteilung zum Lebenselixier eines Unternehmens werden.


Indem wir ein Umfeld schaffen, das Talente fördert und auf der Grundlage von Motivationsstrukturen fördert, können wir die Personalabteilung von einem Personalverwalter zu einer Talentschmiede des Unternehmens machen.


Um dies zu erreichen, müssen wir uns davon lösen, Standardkompetenzen als einziges Einstellungskriterium zu verwenden, und uns auf die individuelle Spezialisierung konzentrieren. Hören wir auf, Stellenbeschreibungen wie Checklisten zu behandeln, und beginnen wir, das einzigartige Potenzial jedes Einzelnen zu erkennen.


Talent bleibt unsichtbar: Der Einstellungsprozess vernachlässigt den Charakter


Trotz des strengen Screening-Prozesses auf der Grundlage von Bewerbungsunterlagen wird im Einstellungsprozess dem Fachwissen Vorrang vor dem Charakter eingeräumt. Dies hat zur Folge, dass die Persönlichkeit und der Charakter potenzieller Kandidaten oft nicht beachtet werden. Nur diejenigen, die die Eignungskriterien erfüllen, werden zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen, wodurch die Chance verpasst wird, Talente frühzeitig zu erkennen. Fachwissen kann jedoch immer noch nachgeholt werden.


Wesentliche Charaktereigenschaften, die eine effektive Arbeitsleistung auszeichnen, werden nicht angemessen berücksichtigt, was zu potenziellen Fehlbesetzungen führt.


Einigen Personen fehlt es an den erforderlichen Fähigkeiten oder Fachkenntnissen in bestimmten Bereichen, während andere in ihrer gewählten Nische erfolgreich sind. Bewerber mit Erfahrung sind besser für persönliche Vorstellungsgespräche gerüstet, da sie mit typischen Protokollen und gängigen Fragen vertraut sind.


Der ideale Kandidat bleibt unerkannt, seine einzigartigen Eigenschaften bleiben ein Geheimnis. Leider ist die zweite Chance, die richtige Person zu finden, verstrichen. Der Kandidat muss sowohl zur Rolle als auch zur Unternehmenskultur passen.


Neben den fachlichen Anforderungen gibt es für jede Position eine Reihe von zusätzlichen Erwartungen an den Mitarbeiter. Die Unternehmen verwenden Standard-Persönlichkeitstests, um Kommunikationsfähigkeit und Einfühlungsvermögen zu bewerten.


Die Testverfahren können zwar einige Eigenschaften der Bewerber erfassen, lassen aber oft die Individualität und die innere Motivation der Person außer Acht. Das Ziel ist es, eine gute Übereinstimmung zwischen der Person und der Stelle zu gewährleisten, aber der Stelleninhaber ist nicht auf ein einziges Aufgabengebiet beschränkt. Er muss sich auch in der einzigartigen Kultur des Unternehmens wohlfühlen. Hier können die Eigenheiten und Motivationen des Einzelnen genutzt werden.


Wenn Menschen hoch motiviert sind und Spaß an ihrer Arbeit haben, können sie ihr volles Potenzial nur dann ausschöpfen, wenn eine gute Übereinstimmung zwischen ihnen selbst, der Unternehmenskultur und ihren Aufgaben besteht.


Hoch motivierte Menschen leisten bessere Arbeit und bringen innovative Ideen hervor.


Die Ermutigung zur kontinuierlichen Beteiligung ohne äußeren Druck fördert den Dialog, die Kreativität und die Innovation - alles Schlüsselelemente, die Unternehmen im digitalen Zeitalter benötigen. Mitarbeiter können sich überfordert fühlen, kämpfen und sogar ausbrennen, wenn ihre Rolle im Unternehmen nicht zu ihrer Funktion passt. Der Satz "Es gibt keine schlechten Mitarbeiter, nur Mitarbeiter in den falschen Positionen" ist weitverbreitet, und Unternehmen jeder Größe tun gut daran, diese Tatsache anzuerkennen.


Schätzungsweise 80 % der Stellen können falsch besetzt sein. Die fachlichen Fähigkeiten mögen zwar geeignet sein, aber die persönliche Eignung ist nicht gegeben. Persönliche Eigenschaften sind ein entscheidender Faktor für den Einzelnen. Damit eine Person ihren Beruf mit Leidenschaft ausübt, müssen ihre Grundeinstellung, ihre Ambitionen und ihr innerer Antrieb mit den Anforderungen des jeweiligen Arbeitsumfelds übereinstimmen. Es liegt in der Verantwortung von Personalverantwortlichen und Bewerbern, diese Kompatibilität zu gewährleisten.


Diese Aufgabe erfordert jedoch menschliche Fähigkeiten, die selbst die am meisten gepriesene Technologie der künstlichen Intelligenz nur schwer nachbilden kann. KI kann zwar bei objektiven Auswahlverfahren helfen, aber sie kann die menschliche Interaktion im Einstellungsprozess nicht vollständig ersetzen.


In großen Unternehmen kann die Tendenz, denselben Typus von Arbeitnehmern einzustellen, dazu führen, dass Personen übersehen werden, die Teams inspirieren können, Manager, die ihre Mitarbeiter wirklich führen, und Personen, die einzigartige, innovative Ideen einbringen.


Selbst wenn es eine herausragende Persönlichkeit schafft, das Auswahlverfahren zu bestehen, verlässt sie das Unternehmen oft bald darauf. Ohne die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln und Autonomie zu erlangen, fühlen sich die Mitarbeiter oft eingeengt und suchen sich eher eine andere Beschäftigung.


Lassen Sie Ihr Unternehmen nicht in diese Falle tappen - erkennen und fördern Sie die vielfältigen Talente Ihres Teams.


Die digitale Transformation erfordert ein Umdenken in der Personalabteilung und verlangt nach engagierten, flexiblen und mutigen Vordenkern im Unternehmen.


Es empfiehlt sich, überholte Normen und Verfahren aufzugeben, um eine dauerhafte Übereinstimmung von Charakter und Rolle zu erreichen. Starre Strukturen und feste Zuständigkeiten gehören der Vergangenheit an.


Echte Persönlichkeiten, die ihre Rollen selbst gestalten und proaktiv anpassen, sind für wechselnde Aufgaben und Pflichten gefragt. Die digitale Welt ist schnelllebig und projektorientiert. Wir müssen uns anpassen und den Weg weisen.


Um in der sprintbasierten agilen Arbeit erfolgreich zu sein, ist es entscheidend, sich ständig neue Fähigkeiten und Kompetenzen anzueignen. Vermeiden Sie Burn-out und übertreffen Sie sich in Ihrer Rolle, indem Sie sich rundum wohlfühlen und anpassungsfähig sind. Da die Digitalisierung immer weiter voranschreitet, sind Veränderungen und Innovationen unerlässlich.


Geben Sie sich nicht mit standardisierten Personen in Anzügen zufrieden; sie bringen keine Originalität oder Innovation mit sich. Setzen Sie auf Vielfalt und starke Persönlichkeiten in Ihrem Team, um Doppelarbeit zu vermeiden und den Erfolg zu fördern.


Anreize für Mitarbeiter in Form von monetären oder nicht monetären Belohnungen können wirksam sein, haben aber oft nur eine vorübergehende Wirkung. Sich ständig auf externe Motivation zu verlassen, kann zu Erschöpfung und Burn-out führen.


Mitarbeiter können sich unter Druck gesetzt fühlen, ihre individuellen Eigenschaften zu unterdrücken und sich der Gruppe anzupassen, während sie aufsteigen. Fortbildung und Entwicklung können die Individualität im Streben nach beruflichem Erfolg weiter aushöhlen. Es ist wichtig, einen dauerhaften Antrieb zu kultivieren, um das Engagement und die Zufriedenheit der Mitarbeiter bei der Arbeit wirklich zu erhalten.


Unternehmen müssen das menschliche Potenzial ausschöpfen, um innovativ und erfolgreich zu sein.


Die Vernachlässigung der Mitarbeiterentwicklung ist sowohl für den Einzelnen als auch für das Unternehmen nachteilig. Leider betrachten viele Unternehmen die Personalabteilung als reine Verwaltungsfunktion und beauftragen häufig unqualifizierte Personen aus anderen Abteilungen mit dieser Aufgabe.


Dies führt dazu, dass wichtige Leistungskennzahlen falsch verwendet und die eigentliche Aufgabe der Personalabteilung nicht richtig bewertet wird. In Wirklichkeit sollte das Personalmanagement erst nach der Einrichtung der HR-Funktionen in den Vordergrund gestellt werden. Auch wenn Anwälte aufgrund ihrer Kenntnisse im Arbeitsrecht häufig eingesetzt werden, ist es wichtig, die Bedeutung qualifizierter HR-Fachleute für die Förderung von Innovation und Erfolg zu erkennen.


Der wahre Erfolg eines Unternehmens lässt sich an niedrigen Fehlzeiten und Personalkosten sowie an einem geringeren Verhältnis zwischen Mitarbeiterzahl und Umsatz messen. Wenn man sich jedoch nur auf diese Statistiken verlässt, könnte man einen Einstellungsfehler verschleiern. Standardisierte Stellenbeschreibungen können über den Mangel an qualitativ hochwertiger Personalarbeit hinwegtäuschen, was dazu führt, dass die Mitarbeiter ihre intrinsische Motivation nicht nutzen können und zu wenig Leistung erbringen.


Erfolg oder Misserfolg hängen letztlich von den Handlungen und Reaktionen des Einzelnen in einer Organisation ab.


Der Erfolg eines Unternehmens wird durch die Stärken und Schwächen seiner Mitarbeiter bestimmt.


Daher ist es von entscheidender Bedeutung, dass die richtigen Personen in der Organisation zusammenarbeiten und einander befruchten. Um dies zu erreichen, muss ein Umfeld geschaffen werden, das mit den Überzeugungen und Zielen des Unternehmens übereinstimmt, was nur durch Personal erreicht werden kann, das gut in die Kultur passt.


Der Einstellungsprozess ist der entscheidende erste Schritt bei der Schaffung einer Kultur, die zum Erfolg führen wird.


Die Personalverantwortlichen müssen nach Bewerbern suchen, die über die notwendigen Qualitäten und die Motivation verfügen, ihre Aufgaben auch unter schwierigen Bedingungen effizient zu erfüllen. Auch wenn sie nicht jede Regel buchstabengetreu befolgen, so ist ihr Engagement für die anstehende Aufgabe ungebrochen, und sie verfügen über eine bemerkenswerte Fähigkeit, sich an jede Phase des Prozesses anzupassen. Tatsächlich sehen sie dies eher als Chance zum Wachstum, denn als Belastung an.


Neu eingestellte Mitarbeiter bringen nicht nur ihr Wissen und ihre Erfahrung in das Team ein, sondern auch ihre Persönlichkeit, ihre Emotionen und ihre täglichen Abläufe.


Das Herzstück eines erfolgreichen Unternehmens ist seine Personalabteilung.


Sie sorgt dafür, dass gute Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen gebunden werden, und hilft ihnen, ihr volles Potenzial auf persönlicher, intellektueller und beruflicher Ebene auszuschöpfen.


Effiziente Einstellungen und die Anpassung der Mitarbeiter an das Unternehmen sind nur der Anfang dessen, was die Personalabteilung zu leisten vermag.



1 view0 comments

Komentáře


bottom of page