2020 Crisis, a need for Decisions



2020 war für mich wie ein rasanter Neustart. Als Mensch, Lebenspartner, Vater, Großvater und Unternehmer. Eine neue Intimität zu Hause mit meiner Frau Christiane (wir sind Risikogruppe und haben uns bewusst zurückgezogen), eine intensivere Kommunikation durch mehrere Kanäle mit den Kindern und Enkel, die vollzogene Übergabe meiner früheren unternehmerischen Tätigkeiten an meinem Sohn Daniele und der Neubeginn als Mentor/ Business Angel im Start Up-Bereich.


Drei spannende Storys kann ich aktiv und engagiert begleiten, die es sich lohnt anzuschauen:

BLUQUIST (www.bluquist.com),

WAU-TALENTIAMO (https://www.wau-talentiamo.it)

GemeinsamEinzigartig (https://www.gemeinsameinzigartig.org).


Ich bin froh, Teil des GemeinsamEinzigartig Team zu sein und dadurch die Chance zu haben mich in das Thema Diversity & Inclusion zu vertiefen!


Dazu ein paar Gedanken und ein Wunsch für 2021.


Wir, die Menschen, sind eine intolerante Spezies. Wir beurteilen uns selbst durch unsere Intention, die nur wir kennen und meist unsichtbar oder nicht transparent für andere und andere durch ihre sichtbaren Handlungen. Die Unkenntnis der Absicht führt oft zu unbewussten Vorurteilen, Unverständnis, Konflikten und Ausgrenzung. Und das gilt in beide Richtungen, Sender und Empfänger.


Mehrheit und Minderheit. Wer setzt die Norm und vor allem, wer stellt die Norm von Zeit zu Zeit in Frage?


Die Evolution hat viel mit der Akzeptanz des Andersseins zu tun. Nur wenn wir Andersartigkeit zulassen und fördern, können wir wachsen und unseren Fortbestand sichern. Vielfalt ist der Motor der Evolution.


Mein Wunsch und auch mein Beitrag für das Jahr 2021: Der Kampf für mehr Diversität und das Erreichen von Inklusion als eine Selbstverständlichkeit beginnt bei uns, bei der Art und Weise, wie wir mit unseren Kindern umgehen. Schon da müssen wir als Eltern aufstehen und uns entschuldigen, wenn wir in unbewusste Voreingenommenheit verfallen, uns vor unser Kind stellen, wenn es von anderen ausgegrenzt wird, aber auch eingreifen, wenn unser Kind andere ausgrenzt: ein langer Weg, aber ein bedeutender Weg.


Ich kämpfe jeden Tag gegen meine Vorurteile. Und mit 66 Jahren gibt es immer noch viele davon. Viel zu viele!


BUON ANNO. HAPPY NEW YEAR. FROHES NEUES JAHR. BONNE ANNEE.