DAS BUCH ZUM CEO-CODE

Das Buch

für Leader

THOMAS ROTHE

Ein spannendes Buch, mit Erfahrung geschrieben und voller Impulse

für Führungskräfte.

 

Director Customer Service

Mazda Motor RUSSIA

Dieses Sachbuch für Führungskräfte … 

STANDARDS?

Räumt mit Nummer-sicher-Strategien und scheiternden Standards auf!

Wer heutzutage innerhalb gängiger und altbekannter Standards agiert, wird weder als CEO dauerhaft erfolgreich sein noch Menschen in Bewegung setzen können. Ein erfolgreicher CEO ist eine starke Persönlichkeit, ein Leuchtturm an der Spitze des Unternehmens, nach dem sich alle ausrichten können.

IDENTITÄT!

Appelliert, Unternehmensidentität zu gestalten und zu leben!

Unternehmensidentität entsteht nicht durch einen von oben verordneten oder von externen Beratern zusammengezimmerten Wertekanon, sondern durch klare Führungspersonen, die erkennbar für etwas stehen. Genau so funktioniert authentische Führung heute.

AUTHENTIZITÄT!

Zeigt den CEO-CODE!

Mit diesem provokanten und revolutionären Ansatz zeigt Ihnen das Buch, was der CEO-Code ist und ob auch Sie ihn in sich tragen. Denn Turnschuhe zu tragen, macht noch keine starke und authentische Führungspersönlichkeit aus.

 
 

Die Autoren

BRUNELLO GIANELLA

BEN SCHULZ

 Buchkapitel … 

Kapitel 1

Der blaue Anzug

Kapitel 4

Unternehmen in der Rehaklinik

Kapitel 7

Der geheime CEO-Code

Kapitel 2

Es lebe der Standard! 

Es lebe der Standard?

Kapitel 5

Der Berater: Vom Klonkrieger zum weisen Gandalf

Kapitel 8

Hat Ihr Unternehmen eine Identität

Kapitel 3

Falsche Leitbilder ruinieren Ihr Image

Kapitel 6

Kommunismus in den Führungsetagen

 
 

 Thesen zum Buch 

 PERSÖNLICHKEITEN 

Wir leben in bewegten Zeiten. Nicht Funktionäre, sondern Persönlichkeiten sind in solchen Zeiten gefragt. Wir scheuen uns nicht, in diesem Zusammenhang von einer Evolution der gesamten Gesellschaft zu sprechen.  

 WIR MÜSSEN UMDENKEN 

Das, was gestern galt, gilt nicht mehr.

Daher ist es mit kleinen Reparaturmaßnahmen

nicht getan. Wir müssen in den Unternehmen völlig umdenken.

 ALS PERSON WIRKEN

Wer sich nicht als Person zu erkennen gibt, wird von den Algorithmen des Digitalen gnadenlos in den Mainstream eingespeist.

 LEADER SEIN 

Wer Jahrzehnte innen wie außen den blauen Anzug tragen musste, weiß irgendwann nicht mehr, wer er ist und wofür er steht. Um es ganz deutlich zu sagen: Jemand, der derart im Ungleichgewicht lebt, kann kein Leader sein, dem Menschen begeistert folgen.

 MOTIVATION

Es ist schlichtweg nicht möglich, jemanden von außen zu motivieren. Die Unterscheidung von »innen« und »außen« macht keinen Sinn. Es ist allein die Situation, die motiviert und zwar dann, wenn sie zu den Lebensmotiven des jeweiligen Menschen passt.

 AUTHENTIZITÄT

Was wir in Zukunft brauchen, ist personale Führung. Wir müssen Menschen durch Glaubwürdigkeit und Authentizität für uns einnehmen, sie überzeugen, mitreißen und motivieren. Das ist das Gebot der Stunde.

 VISIONEN & WERTE 

Nicht Organisation ist es, was die Unternehmen von heute und morgen am Leben hält, sondern Personen, die Visionen und Werte haben und diese glaubhaft vorleben. Menschen, die als Vorbild dienen. Echte Leader.

 FÜHRUNG TRANSPARENT 

Die Persönlichkeit des Kapitäns sollte in Zukunft keine unbekannte Größe mehr sein, wenn ihm das Ruder eines großen Unternehmensfrachters anvertraut wird. Die Motive, die einem Menschen wichtig sind zu kennen, bedeutet zu wissen, was der andere im Leben will.

 IDENTITÄT 

Eine Unternehmensidentität braucht einen Anfang, eine Herkunft, eine Geschichte und eine Tradition. Identität schreit nach Authentizität. Identität muss echt sein.

 LEITBILDER 

Leitbilder sind oft Blendwerk, Ablenkungsmanöver, Schall und Rauch. Sonntagsreden, die gehalten werden, um vergessen zu werden. Sprüche fürs Poesiealbum zum Träumen. In der Praxis taugen sie herzlich wenig, zumindest dann, wenn sie nicht mit den Motiven des Unternehmenslenkers und der Mitarbeiter übereinstimmen und die damit verbundenen Werte nicht gelebt werden.

 LEBENSMOTIVE 

Die individuelle Kombination der 16 Lebensmotive zeigt uns die Richtung, in die wir gehen sollten, damit wir im privaten Leben und am Arbeitsplatz glücklich sind. Unsere Lebensmotive und die der Menschen, mit denen wir tagtäglich zu tun haben, sollten wir ebenfalls kennen, um zu verstehen, warum sie anders handeln als wir selbst. Das schafft Toleranz und hilft, die richtigen Entscheidungen zu treffen.  

 DER WEG 

Wer selbst schon mal eine Insolvenz überstanden hat und wieder auf dem Markt ist, kann Erfahrungen weitergeben, die andere Berater so nicht haben. Das hilft Menschen, die selbst mit dem Rücken zur Wand stehen und glauben, dass es keinen Weg mehr aus der Misere gibt. Gibt es aber.

 DIALOG 

In einer guten Beratung werden die Gedanken nicht im stillen Kämmerlein entwickelt, sondern im Dialog. Sokrates hat es vorgemacht.

 MENSCH ALS KONSTANTE

Wenn Situation und Mensch aufeinandertreffen, ist in diesem Spiel der Mensch die Konstante und die Situation die Unbekannte.

 ZYKLEN IN DER FÜHRUNG

Führungsverantwortung unterliegt Zyklen. Das ist ein normaler Vorgang. Vorstände und Aufsichtsräte müssen das verstehen.

 LOSLASSEN

Das professionelle Loslassen-Können muss in Zukunft Teil der Führungsaufgabe sein. Der Wechsel an der Spitze muss zum Normalzustand werden – ganz ohne Imageverlust.

Newsletter

© 2020 CEO-CODE® | Personality First | Gartenlaubenstrasse 15 | 6430 Schwyz | Switzerland | info@ceo-code.com

  • Brunello Gianella xing
  • Brunello Gianella auf Facebook
  • Brunello Gianella auf Linkedin